Die BMW-Motorräder der Baureihen /6, /7 und einige Monolever haben als Scheinwerfereinsatz einen Rundscheinwerfer von Bosch mit einer Lichtaustrittsfläche von 180 mm Durchmesser. Die Streuscheibe liegt in einem Chromring an der Vorderseite des Scheinwerfers und wird mit federnden Drahtklammern gehalten.

Verfügbare LED-Scheinwerfereinsätze (z.B. Trucklite®) sind 7"-Einsätze und dadurch leider etwas zu klein, um noch direkt einsetzbar zu sein. (Der LED-Scheinwerfer Trucklite® 27290C z.B. hat 170 mm Außendurchmesser.)

Die Lösung ist ein Adapterring, der den LED-Scheinwerfer umschließt und dessen Außenmaße dem Bosch-H4-Einsatz entsprechen.

Adapterring CAD

Adapterring CAD

Er kann je nach den verfügbaren Möglichkeit aus Kunststoff (PVC, PETG, ABS) oder Metall (z.B. Aluminium) gefertigt werden. Ich habe, bevor ich meinen 3D-Drucker bekam, ein Exemplar aus PVC (Hart-PVC Plattenware) erstellt. Mehrere Exemplare habe ich auf dem 3D-Drucker gefertigt (PETG) und das an der blauen Q verbaute ist ein Geschenk, aus Alu gedreht und eloxiert.

Adapterring aus Hart-PVC

Adapterring aus Hart-PVC

„Nullmuster” aus PVC

LED-Scheinwerfer mit Adapter eingebaut

LED-Scheinwerfer mit Adapter eingebaut

Scheinwerfer und Adapter eingesetzt in den Chromring des Bosch-Scheinwerfers.

Befestigung im Chromring

Befestigung im Chromring

Die Befestigung mit den Federklammern entspricht dem Original.

Trucklite LED-Rundscheinwerfer mit Alu-Adapterring im Bosch-Scheinwerfer

Trucklite LED-Rundscheinwerfer mit Alu-Adapterring im Bosch-Scheinwerfer

Mit einem eloxierten Aluring im Scheinwerfer der „blauen Q”.

Maßzeichnung bzw. STL-Dateien auf Anfrage!